Der Arbeitskreis Praxis - Schule

 

Der nunmehr seit zwei Jahren aktive Arbeitskreis besteht aus engagierten Leiterinnen sowie Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern unterschiedlicher sozialpädagogischer Einrichtungen, Fachberaterinnen sowie Lehrkräften der staatlichen Fachschule Sozialwesen in Trier (BBS EHS). Gemeinsames Ziel dieser intensiven Kooperation ist es, durch einen regen und kontinuierlichen Austausch die Qualität der Erzieher -ausbildung sowohl in Schule als auch Praxis zu optimieren. Die offene Arbeitsgruppe trifft sich alle drei Monate, diskutiert und bearbeitet in den meist zweistündigen Treffen vorab festgelegte, unterschiedliche Themen und Fragen, z.B. „Woran lässt sich die Eignung der angehenden Erzieherinnen und Erzieher erkennen, wie beurteilen und womit fördern?“. In diesem Arbeitskreis wurde beispielsweise auch ein Orientierungsleitfaden für die Praxisanleitung erstellt, eine Beurteilungs- hilfe für die Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Praktikum entwickelt sowie der schulinterne, auf das rheinlandpfälzische Curriculum abgestimmte, Jahresarbeitsplan der pädagogischen Module überarbeitet. Zudem bilden sich aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Arbeitskreises partiell Kleingruppen zu spezifischen Anliegen, wie z.B. die Überarbeitung des Reflexionsbogens der Praktika in der FSS.

 

Die gegenseitigen, konstruktiven Anregungen werden von allen Teilnehmenden als Bereicherung erlebt und erweitern den Blick für die Besonderheiten des jeweiligen Lernortes.

 

Alle interessierte und engagierte Vertreterinnen und Vertreter aus der Praxis sind jederzeit herzlich willkommen in diesem Arbeitskreis mitzuarbeiten. Die Treffen finden meist dienstags um 14 Uhr in der BBS EHS statt.

 

Ansprechpartnerinnen sind:

Magdalena Feiten (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und

Anja Krippes (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).